"Werkzeuge" zum besseren Verständnis der Materie

Einer der zentralen Fragestellungen seitens der Öffentlichkeit bei einem UVP Verfahren ist die einfache und für jedermann verständliche Beantwortung besonders relevanter Fragestellungen, um sich in den UVP Entscheidungsprozess einzubringen und nicht über „Stolpersteine“ zu fallen.

Doch insbesondere bei grenzüberschreitenden UVP Verfahren, stehen oftmals die Behörden des betroffenen Staates vor offenen Fragen bzw. Unklarheiten, da die rechtlichen Grundlagen sowie die Verwaltungsstrukturen – und Abläufe in beiden Staaten meist sehr unterschiedlich sind. Speziell hier ist es wichtig, dass Behördenvertretern Informationen und Werkzeuge zur Verfügung stehen – möglichst in ihrer eigenen Muttersprache oder zumindest auf Englisch –, um sich das erforderliche Wissen anzueignen und ihre Rechte und Pflichten bestmöglich wahrnehmen zu können.

In diesem Sinne bietet dieser Portalteil von kompakt aufbereiteten Informationen, in der jeweiligen Muttersprache und/oder auf Englisch an, bis hin zu eigens entwickelten helping-tools eine Palette von Information und Hilfswerkzeugen an; Sei es zwecks Interesse, Information, Meinungsbildung oder gar um Sie bei der Mitwirkung als stake-holder in einem UVP Verfahren zu unterstützen.

Sollte der eine oder andere Leser Informationen kennen, die hier noch nicht angeführt werden, wird er gebeten, dies den Verwaltern der Plattform, dem Forschungsinstitut für Energie und Umweltplanung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! formlos mitzuteilen.

europeanunion

             Impressum | Kontakt 

Copyright © 2013. All Rights Reserved.

creatingfuture

Copyright 2012. Free Joomla 2.5 templates. Custom text here